Diese Seite übersetzen

Das Prinzip der Life-Work-Balance ist denkbar einfach: Alles, was einseitig ist oder übertrieben wird, schadet dem Einzelnen letztendlich. Das Geheimnis des Lebens liegt in seiner Ausgeglichenheit – der Balance all seiner Bereiche.

Unser Leben besteht nicht nur aus Arbeit und es besteht in der Regel auch nicht nur aus Freizeit. Es wäre also ein Irrtum, den englischen Begriff „Work-Life-Balance“ ausschließlich auf die beiden Lebensbereiche „Work“ (Arbeit) und „Life“ (Leben) reduzieren zu wollen. Die Berücksichtigung aller wichtigen Aspekte dieser beiden Pole sowie ihre Wechselwirkung untereinander wird daher unter dem Begriff der Life-Work-Balance behandelt. Dabei geht es um die Ausgewogenheit der individuellen Lebensbereiche mit dem Ziel, die Lebensqualität zu erhöhen. Managementtrainerin und Personal Coach Ursula Vormwald hat die wichtigsten Highlights für Sie zusammen gestellt.

Die 4 wichtigen Lebensbereiche

Die Grundidee geht auf Dr. Nossrat Peseschkian (1933–2010) zurück, Psychotherapeut und Begründer der positiven Psychotherapie. In seiner Arbeit, die sich auch mit der Sinnhaftigkeit befasst, entwickelte er das Modell der Lebensbalance mit den vier Bereichen:Körper – Leistung – Kontakt – Sinn. Weiterlesen »

Diese Sprache verstehen Manager: Ziel, Strategie, Aktion – and go. Doch wenn es um sie persönlich geht, um ihre Lebensplanung und die Balance zwischen Job und Privatleben, dann winken sie unlustig ab: keine Zeit, kein Thema, es gibt Wichtigeres. Wie gewinnt man ihre Aufmerksamkeit, bevor es zu spät ist? Mögliche Antwort: Alles auf eine Karte setzen.

Quelle: ornamental_c_a.png

In den Top Ten der europäischen MBA-Programme hat die IESE Business School in Barcelona seit Jahrzehnten einen Stammplatz. In der spanischen Kaderschmiede wird dem Führungsnachwuchs all das beigebracht, womit sich eine Karriere im Management begründen und beschleunigen lässt.

Ein Kurs allerdings dient eher dazu, den geplanten Durchmarsch nach allen Seiten hin abzusichern. Er heißt »Self-Leadership« und wird vom belgischen Professor Steven A.Y. Poelmans geleitet. »Ihr Erfolg als Manager hängt zu einem großen Teil von Ihrer Fähigkeit ab, sich selbst zu führen«, beginnt Poelmans regelmäßig seine Seminare, und dann erklärt er genauer, was er meint: Selbsterkenntnis gewinnen, Prioritäten setzen, mit Stress umgehen können, Konflikte bewältigen, Arbeit und Privatleben gesund austarieren. Weiterlesen »

Wann haben Sie sich das letzte Mal bewusst gefragt, ob Sie zufrieden sind? Und haben Sie bei dieser Frage nur die großen Faktoren oder auch einmal die kleinen, alltäglichen Ereignisse betrachtet?

Weiterlesen »

© 2018 Profiling for Excellence Suffusion theme by Sayontan Sinha