Diese Seite übersetzen

… dann kann er was erleben….

Weshalb Wohnungssuche nicht nur im köperlichen Sinne anstrengend sein kann.

Wer sich nach einer neuen Wohnung (oder Haus) umsieht kennt das: Anzeigen durchforsten, Gegend betrachten, Termine ausmachen, Besichtigen, Bewerbung erstellen – kurz Zeit investieren um den Prozess der Wohnungssuche zu absolvieren bis  letztendlich das passende neue Heim vor einem ‚steht‘.

Das kann anstrengen. Es wird Zeit investiert, Kraft für das Hinfahren, Gespräche aufgewandt. Doch dies alleine ist nur ein Teil dessen, was Kraft kostet. Ein anderer, meist unterschätzter Part, verbraucht Energie und führt zu Erschöpfung.

Wer sich aufmacht eine neue Wohnung zu finden, hat Wünsche, Hoffnungen, Erwartungen wie das Objekt aussehen soll. Dies wird auf die vorhandenen Angebote übertragen. Bis man die Realität sieht. Diese kann recht stark vom ‚Hochglanzfoto‘ in den virtuellen Suchmaschinen abweichen. Ja, auch die Beschreibung ist eher dem subjektiven Blickwinkel des Anbieters entnommen, denn dem des Mietinteressenten.

Dabei ist es nicht alleine die Wohnung, die auf uns wirkt. Auch Umgebung und Zustand des Hauses spielen eine Rolle. Eher ruhiges Wohngebiet mit Ein- bis 3-Familienhäusern, Trabantenstädte oder Wohnanlagen, wie weit ist der Zustand des Hauses tolerierbar? Kann ich die Ecken als Schönheitsfehler sehen, oder zeigt es mangelndes Interesse an der Instandhaltung durch den Eigentümer? Will ich dort leben – auch wenn die Wohnung überzeugend ist?

Energetische Gefühlsfragen sind demnach:

  • Welches Gefühl herrscht bei der Besichtigung vor?
  • Strahlt die Umgebung wohlmeinende Nachbarschaftsgemeinschaft aus oder spürt es sich eher wie eine Aufsicht oder Beobachtung an?
  • Fühle ich bereits die Anonymität oder strahlt das Haus (bzw .die Energien der Bewohner) Entgegenkommen aus.
  • Gab es ‚bessere‘ Zeiten und der äußere Zustand zeigt, dass kein Wert auf Werterhaltung gelegt wird?
  • Stellt sich ein Gefühl der Lieblosigkeit ein oder fühlt man sich aufgehoben?

All diese Gefühle schwingen bei der Besichtigung der Wohnung mit. Und diese energetischen Schwingungen können belasten jedoch auch zu Glücksgefühlen führen. Kennen Sie das? Sie sind an einem Ort, der in Ihnen einfach ein gutes Gefühl auslöst, ohne zu wissen warum? Und andere Orte, hier möchten Sie so schnell als möglich wieder weg? Genauso verhält es sich wenn man in neue Gefilde ‚eindringt‘. Denn manchmal ist es ein Eindringen, und manchmal wird man mit offenen Armen empfangen.

So spielt bei der Entscheidung für das neue Zuhause das Bauchgefühl eine wesentliche Rolle. (Das Budget darf natürlich nicht außer Acht gelassen werden!)

Auch hilfreich: Nehmen Sie selbst die Position eines guten Freundes, einer guten Freundin ein oder nehmen Sie eine unterstützende Person mit. Durch die Fokusierung auf die Wohnungsfindung übersieht man leicht Hinweise, die bereits auf Unstimmigkeiten hinweisen.

Wie lauten Ihre Antworten auf diese Fragen?

  • Was sieht eine andere Person, wenn sie das Haus, die Umgebung betrachtet?
  • Ist äußerlich etwas von mir als Person oder meines Wertes (den ich mir gebe) erkennbar?
  • Welche Wertschätzung gebe ich mir, wenn ich diese Umgebung wähle?
  • Muss man ‚vom Dunkel ins Licht‘ gehen, sprich von einer desolaten Umgebung in eine schöne Wohnung? Und wenn ja, wie weit ist die Wohnung denn von der Umgebung beeinflusst?

Wohnungssuche oder Wohnungsfindung ist somit nicht nur der faktisch sachliche Vorgang. Es stecken zusätzlich Gefühle und Energien dahinter.

Und dann kommt noch folgender Umstand hinzu: Sie haben nach längerer Suche eine passende Wohnung gefunden und ganz plötzlich finden sich eine Reihe weiterer passender Wohnungen, die bislang nirgendwo aufgetaucht waren. Und jetzt?   Jetzt haben wir das Gesetz der Anziehungskraft ausgelöst. Gibt es erste Erfolge zieht es die nächsten nach sich. Sind Sie sicher, dass Sie die richtige Wohnung bereits gefunden haben, bleiben Sie dabei. Gibt es noch (Bauch-)Zweifel, schauen Sie sich die weiteren an. Vielleicht ist es ja die Traumwohnung – entweder es stellt sich als Traum  heraus oder sie ist wirklich traumhaft!

Was haben Sie alles bei Ihrer letzten Wohnungssuche erlebt? Schreiben Sie mir.

 

Share and Enjoy:
  • Print
  • PDF
  • email
  • Add to favorites
  • Google Bookmarks
  • MisterWong.DE
  • Facebook
  • Twitter
  • MySpace
  • Live
  • Yahoo! Buzz
  • MSN Reporter

No related posts.

© 2017 Profiling for Excellence Suffusion theme by Sayontan Sinha